Wege &
Wandlungen
Wege wandeln 0176-72 13 44 88

Wege wandeln

Jeder Mensch ist dazu bestimmt zu leuchten!                           
Es ist unser Licht, nicht unsere Dunkelheit,
vor der wir uns am meisten fürchten.
Unsere größte Angst ist, dass wir unermesslich machtvoll sind.
Wir fragen uns: "wer bin ich eigentlich, dass ich leuchtend, hinreißend, begnadet und phantastisch sein darf?"
Wer bist du denn, es nicht zu sein?
Wenn du dich klein machst, dienst du der Welt nicht.
Wir wurden geboren, um die Herrlichkeit Gottes zu verwirklichen, die in uns ist. Sie ist nicht in Einigen von uns, sie ist in Jedem von uns! Wenn wir unser eigenes Licht erstrahlen lassen, wenn wir uns von unserer eigenen Angst befreit haben, wird unsere Gegenwart ohne unser Zutun andere befreien.       
(zitiert nach Marianne Williamson)

Bei meiner eigenen Suche nach Weiterentwicklung habe ich immer wieder die erstaunliche Erfahrung der Wandlung erlebt: Wandlung geschieht, wenn es gelingt, die zunächst verborgene Botschaft und Leucht-Kraft der Krise zu entdecken. Ich freue mich darauf, Wege und Möglichkeiten, die ich gefunden habe, mit Ihnen zu teilen und Sie auf Ihrem Weg, bei Ihrer Wandlung in privaten oder beruflichen Veränderungsprozessen ein Stück zu begleiten.

Renate Gränzer

Ausgebildet als

  • Diplom-Sozialarbeiterin
  • Supervisorin (DGSv)
  • Personenzentrierte Beraterin und Supervisorin (GfKT)
  • Ausbilderin für Klientenzentrierte Beratung und Supervision (GfKT)
  • Wiedererlebens-Begleiterin (BSW) nach S. Petry (Traumahilfe e.V.)
  • Trainerin in Gewaltfreier Kommunikation (nach M. Rosenberg)

Eigene Praxis für Personenzentrierte Lebensberatung & Supervision seit 1995. Leitung des Ausbildungsinstituts für Personenzentrierte Gesprächsführung, Beratung und Konfliktlösung seit 1999.

Mitgliedschaft:

Ich bin in verschiedenen Dachverbänden und Vereinen organisiert: Deutsche Gesellschaft für Supervision (DGSv); Traumahilfe e.V.; Gesellschaft für Klientenzentrierung und Traumapsychologie (GfKT)

 


Hinweis: Die Website wird gegenwärtig überarbeitet. Ich bitte um Verständnis.


© Renate Gränzer 2008 - 2020